• bild

Gynäkologie (griech.)
gynaikos = Frau,
logos = Lehre

Schnittzeichnung einer diagnostischen Hysteroskopie (Gebärmutterspiegelung): Zum Vergrößern klicken Sie bitte einfach auf die Abbildung.

Frauenheilkunde

Als Frauenarzt bin ich Ihr Ansprechpartner für alle Fragen der weiblichen Gesundheit – von der Pubertät bis ins hohe Alter. Ich bin dabei nicht nur auf die Therapie von Erkrankungen der primären und sekundären Geschlechtsorgane sowie auf Schwangerschaften spezialisiert, sondern berate Sie bei Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden, bei Migräne, bei Verhütungsfragen, sexuellen Problemen sowie zur Familienplanung und anderen Themen.

Mein besonderes Augenmerk gilt der Prävention – Störungen und Veränderungen rechtzeitig zu erkennen verhindert in den meisten Fällen langwierige Therapien oder gar invasive Eingriffe. Nehmen Sie deshalb Ihre Vorsorgetermine regelmäßig wahr!

Die Gynäkologie oder Frauenheilkunde ist die Lehre von der Prävention, Erkennung und Behandlung der Erkrankungen des weiblichen Sexual- und Fortpflanzungstraktes. Hierzu gehören das äußere Genital, die Scheide, die Gebärmutter, die Eierstöcke, die Eileiter sowie die Brüste, und ihre Lymphabflussgebiete. Im engeren Sinne befasst sich die reine Gynäkologie mit diesbezüglichen Gesundheitsstörungen der nicht schwangeren Frau. Die moderne Gynäkologie berücksichtigt darüber hinaus hormonelle Einflüsse und Veränderungen, die sich auf das gesamte Wohlbefinden auswirken können (z. B. Wechseljahre oder Schilddrüsenerkrankungen), hinterfragt mögliche Krankheitsanzeichen wie z. B. Kopfweh oder Rückenschmerzen und behandelt frauenrelevante Themen wie Verhütung, Sexualität und Familienplanung.

Die Frauenheilkunde zählt zu den operativen Fachgebieten der Medizin. Häufige Eingriffe sind beispielsweise Ausschabungen der Gebärmutterhöhle, die Gebärmutterentfernung (Hysterektomie), Eileiterunterbindung zur Sterilisation (Tubenligatur) und die Eierstockzysten-Entfernung mittels Schlüsselloch-Operation durch die Bauchwand (laparoskopisch-ovarielle Zystektomie), so wie Tumoroperationen und alle Eingriffe an der Brust.